Technische Illustration

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Das klingt abgedroschen, ist aber wahr. Und diese Wahrheit zu beherzigen hilft dabei, möglichst klare Aussagen zu treffen.

Professionell gestaltete Bilder, Grafiken und Animationen machen komplizierte Zusammenhänge transparent und damit für die Anwender nachvollziehbar. Eine gelungene grafische Aufbereitung komplexer Sachverhalte hat häufig auch den Effekt, dass sie den erklärenden Text auf ein Minimum reduzieren kann, ihn manchmal sogar verzichtbar macht. Weniger kann in so einem Fall also mehr ermöglichen – mehr Eindeutigkeit.

Technische Illustration Zindel AG
Vorstag lösen

Was machen Technische Illustratoren konkret?

Technische Illustratoren produzieren alle Arten von Abbildungen, die die Voraussetzung für eine zielgruppenorientierte Anleitung sind. Diese Aufgabe kann vereinfacht werden, wenn sie dafür zum Beispiel schon vorhandene 3D-CAD-Dateien des Kunden nutzen können.

Technische Illustratoren zeichnen beispielsweise Geräte, Maschinen oder Anlagen in Schwarzweiß, in Graustufen oder in Farbe. Dabei werden besonders wichtige Details deutlich hervorgehoben. Falls erforderlich, gewährt zum Beispiel eine "Röntgendarstellung" den Blick ins Innere des Produkts.

Zudem erstellen und bearbeiten unsere Technischen Illustratoren auch Fotografien für Druckformate oder für die Verwendung im Internet. Und in Form von Computer-Animationen stellen sie Prozessabläufe anschaulich dar. Die Technischen Illustratoren sind dabei stets eng mit den Technischen Redakteuren verzahnt – Bild und Text arbeiten bei ZINDEL eben Hand in Hand.

Transportvorrichtung für einen Maschinenrahmen [PDF 309KB]

Instruktionsvideos

Grundlage für den Einsatz von Instruktionsvideos ist die professionelle Mobile Dokumentation. Instruktionsvideos können erst ihre Wirkung zeigen, wenn die Dokumentation digital dargestellt wird und sie in diese eingebunden werden. Mit Hilfe eines Kommunikations-Konzeptes wird zunächst ermittelt, welches Medium an welcher Stelle richtig ist. Denn nur anleitende Teile der Anleitung eignen sich für Instruktionsvideos und das auch nicht immer: Manchmal lohnt sich ein Bild, manchmal braucht es Text und manchmal ist ein Video der beste Weg, um eine Handlung zu erklären. Als optimales Informationsprodukt enthält die Mobile Dokumentation das für den sicheren Umgang mit dem Produkt notwendige Wissen und nutzt hierfür verschiedene Medien.

Für bestimmte Arbeiten wie z.B. der Wartung einer Maschine ist es für Nutzer/innen sehr hilfreich, wenn sie sich die auszuführenden Handlungen vorab oder währenddessen als Video anschauen können. In Instruktionsvideos haben die Nutzer/innen die Möglichkeit, sich die Handlungsabfolge Schritt für Schritt anzuschauen und begleitend selbst auszuführen. Hierbei ist die gesamte Abfolge des Videos in einzelne Abschnitte unterteilt, zwischen denen bequem hin- und hergesprungen werden kann.

Auch innerhalb eines Instruktionsvideos kann Text ergänzend eingesetzt werden, um notwendige Informationen zu vermitteln. Eingeblendet werden können kontextbezogene Informationen, z.B. über das benötigte Werkzeug und Anzugswerte. Eine besondere Rolle nehmen die Sicherheitshinweise ein, die einer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen. Mithilfe von Piktogrammen kann zusätzlich auf die Persönliche Schutzausrüstung hingewiesen werden, wodurch auch den rechtlichen Anforderungen an den Personenschutz entsprochen wird.

Mit Instruktionsvideos erreichen Sie Nutzer/innen, die sich gegen das Lesen der klassischen textbasierten Dokumentation entscheiden, und können so zur Zufriedenheit mit dem Produkt und Ihnen als Hersteller beitragen. Im Zuge der neuen technischen Möglichkeiten erwarten die Kunden immer öfter, multimediale Unterstützung bei der Suche nach Lösungswegen zu erhalten.

Egal, ob Sie Instruktionsvideos in einer bereits vorhandenen textbasierten Dokumentation einbinden, vorhandenes Filmmaterial für Instruktionsvideos nutzen oder komplett neue Instruktionsvideos erstellen möchten: Mit unserer Kompetenz unterstützen wir Sie tatkräftig bei der Umsetzung Ihrer Vision.

So veranschaulichen Computer-Animationen komplexe Abläufe

Mit Grafiken, Zeichnungen und Fotos lässt sich in der Technischen Dokumentation manches einfacher und schneller erklären, als es mit Worten möglich wäre. Wenn es aber darum geht, komplexe technische Verfahren und Vorgänge plakativ und verständlich darzustellen, stoßen diese Hilfsmittel an ihre Grenzen. Bei so einer Aufgabe setzen wir daher auf Computer-Animationen.

In Computer-Animationen wird die Darstellung von komplizierten Abläufen auf die wesentlichen Aspekte dieser Prozesse reduziert. Es geht schließlich nicht darum, einen Vorgang physikalisch/technisch exakt zu simulieren, es kommt vielmehr auf die didaktische Aufbereitung an. Die Betrachter sollen die Technik ja nicht nachbauen, sondern den animierten Vorgang lediglich verstehen und die Besonderheiten der technischen Lösung erkennen können. Wir setzten Computer-Animationen daher immer häufiger auch im Vertrieb, im Service und bei Schulungen ein.

Übrigens: Der Aufwand für die Erstellung von Computer-Animationen ist meist deutlich geringer als gemeinhin angenommen wird – insbesondere dann, wenn wir dafür Geometriedaten aus der Konstruktion, wie beispielsweise 3D-CAD-Dateien, verwenden können. Auf diese Weise helfen wir unseren Kunden Kosten zu reduzieren.

SVG-Grafiken

Die Abkürzung SVG steht für Scalable Vector Graphics (skalierbare Vektorgrafiken). Eingebunden in eine HTML-Seite, können sich Grafiken im SVG-Format responsiv verhalten. Ob Smartphone, Tablet oder Browser, die SVG-Grafik passt sich an die Größe des Bildschirms an und nutzt den zur Verfügung stehenden Platz bestmöglich – und zwar ohne Qualitätsverlust. Außerdem lassen sich SVG-Grafiken animieren und sogar interaktiv gestalten.

Diese Eigenschaften machen den Einsatz von SVG-Grafiken in mobiler Dokumentation so vorteilhaft:

  • SVG-Grafiken sind ideal geeignet für die Darstellung auf mobilen Endgeräten, weil sie sich in ihren Abmessungen an jede Displaygröße anpassen. Selbst beim Zoomen auf hochauflösenden Bildschirmen bleibt alles scharf.
  • Aufgrund ihrer Vektoreigenschaften benötigen SVG-Grafiken wesentlich weniger Speicherplatz als Pixelgrafiken. Dadurch sind die Ladezeiten kurz, auf die Inhalte der mobilen Dokumentation kann also rasch zugegriffen werden.
  • Texte lassen sich in die SVG-Grafik einbetten, wobei Schriftgröße und Schriftart definiert werden können. Weil der Text nicht in Pixel oder Pfade umgewandelt wird, kann bei einer Suche sogar Text in der Grafik gefunden werden.
  • Eine SVG-Grafik kann Animationen beinhalten. Diese Animationen können entweder automatisch ablaufen. Oder sie werden interaktiv durch ein bestimmtes Ereignis gestartet, zum Beispiel durch Antippen eines Bereichs (siehe das Beispiel unten).
  • Sprachabhängige Texte in der SVG-Grafik können in nur einer einzigen Datei erstellt und verwaltet werden. Für jede Sprache ist eine eigene Ebene vorgesehen. Nach der Auswahl, in welcher Sprache die mobile Dokumentation angezeigt werden soll, wird automatisch die entsprechend Ebene der SVG-Grafik aufgerufen.

Beispiel einer SVG-Grafik aus der Sennheiser Documentation App

In diesem Beispiel hat die Grafik keine Legende. Nach einem Klick in die Grafik – zum Beispiel auf ein Kabel – wird die Beschriftung angezeigt. Nach fünf Sekunden blendet sich die Beschriftung wieder aus. Auf diese Weise lassen sich beliebige Informationen in die Grafik einbinden. Der Text ist zunächst nicht sichtbar, wodurch die Übersicht erhalten bleibt, dennoch ist der Text jederzeit verfügbar – nur einen Fingertipp entfernt.

Das ZINDEL-Plus

Wir können grundsätzlich alle gängigen Grafikformate verarbeiten: Daten aus 3D-CAD-Systemen ebenso wie 2D-Daten, Fotos oder Scans. Aus diesen Vorlagen erstellen wir neue, aussagekräftige und leicht verständliche Illustrationen.

Ihr Vorteil

Ihre Produkte werden durch professionelle Technische Illustrationen in ihrem Aufbau und ihren Funktionen optimal in Szene gesetzt. Davon profitieren alle Anwender – Fachleute ebenso wie Laien. Nutzen Sie unsere Erfahrung!