Lektorat und Korrektorat

Benötigen Sie Unterstützung beim Verbessern Ihrer Anleitungen? Wir bei ZINDEL wissen, dass beim Texten gelegentlich Fehler passieren. Daher setzen wir bei unserer Arbeit auf das Vier-Augen-Prinzip. Die Kolleginnen und Kollegen aus der Qualitätssicherung finden beinahe jeden Fehler. Diesen Service bieten wir auch für Texte an, die Sie selbst verfasst haben.
Unterstützen können wir Sie durch ein Lektorat und/oder ein Korrektorat. Um was geht es genau?

Was macht ein Lektor?

Eine Lektorin unterstützt den Technischen Redakteur während des gesamten Schreibprozesses. (Das Arbeitsverhältnis ist vergleichbar mit dem zwischen einem Schriftsteller und seiner Lektorin). Dabei hilft die Lektorin dem Technischen Redakteur, den Text „rundzumachen“. Sie hinterfragt unter anderem den Aufbau der gesamten Anleitung, sucht nach dem angemessenen Stil (Leseransprache, Telegrammstil, Regeln usw.) und überprüft die Verständlichkeit. Nur wenn die Lektorin in einem Thema zu Hause ist, kann sie beurteilen, ob die Aussagen in der Anleitung richtig sind. Nur dann kann sie erkennen, ob noch eine Aussage fehlt.

Was macht ein Korrektor?

Ein Korrektor sucht nach offensichtlichen und formalen Fehlern in der Anleitung, die Leser auf den ersten Blick erkennen könnten. Insbesondere achtet ein Korrektor auf:

  • Rechtschreibung,
  • Einheitlichkeit der Schreibweisen,
  • Silbentrennung,
  • Zeichensetzung,
  • Sonderzeichen,
  • Grammatik,
  • Einheitlichkeit der Formulierungen,
  • Layout,
  • Orientierungshilfen,
  • Querverweise ...

Nebenbei findet er auch inhaltliche Fehler, z. B. inkonsistente Benennungen, Formulierungen, Falschaussagen.

Ihr Vorteil:

Unsere fachlich versierten Technischen Redakteure und Redakteurinnen unterstützen Sie sowohl bei Fragen zu Inhalt, Form und Struktur der Anleitung als auch bei sprachlichen Zweifelsfällen. Egal, ob in Form eines Lektorats, bei dem wir gemeinsam mit Ihnen an den Texten bauen, oder in Form eines Korrektorats, bei dem es um den finalen Feinschliff geht. Auf diese Weise werden Sie unter anderem für Stil, Rechtschreibung und Grammatik sensibilisiert, was Ihnen auch für zukünftige Texte zugute kommt. Verständliche und in ihrer Terminologie konsistente Ausgangstexte bilden außerdem die Grundlage für qualitativ hochwertige und kostengünstige Übersetzungen.